"Das Blut der Frauen
In Teseguite wurde Petra Cruz verhaftet. Man klagte sie an, ihre Schwester María getötet zu haben. Als Beweis gegen sie wurde unter anderem angeführt, man habe sie, als die Staatsanwaltschaft sie zu Hause aufsuchte, angetroffen, während sie gerade Blutflecken aus ihrer Kleidung wusch. Es handelte sich um Unterwäsche.
Das Blut des Lebens, in alchimistischer Vereinigung mit der Unvernunft, verkehrt sich zum Zeichen des Todes.
Die Qualität der Frau, soviel ist klar, diejenige, die es ihr ermöglicht, Mutter zu werden, war für uns Männer schon immer eine Welt der Dunkelheit."